FreiRaum

weiblich * anders * wunderbar

Ich weise darauf hin, dass mein Blog Werbung enthält.


Welttag der Toleranz

Der 16. November ist der internationale Tag der Toleranz.

Wir meinen von uns, dass wir tolerant sind.

Aber sind wir es wirklich?

Tolerierst du, wenn sich dein Sohn in einen Mann verliebt

oder wenn die Kaserne in deiner Stadt ein Asylbewerberheim wird?

 

"Toleranz ist eine notwendige Säule für ein dauerhaft friedliches

Zusammenleben von Menschen.

Denn nur ein toleranter Umgang miteinander befähigt Menschen dazu,

sich die Freiheit zu nehmen, anders als andere zu sein.

Wir leben in einer Zeit, in der wir ständig mit Neuem und Fremden

konfrontiert werden und dies manchmal als bedrohlich empfinden.

Schnell kann dann aus der Unwissenheit über das Fremde

Intoleranz oder Schlimmeres entstehen.

Auch um diesen Mechanismen vorzubeugen,

wurde der Internationale Toleranztag ins Leben gerufen".

(Quelle: https://dertagdes.de)

 

Ihr alle kennt bestimmt Greta Thunberg.

Greta kämpft für die Umwelt, wie es vor ihr noch keine

junge Frau gewagt hat.

 

Seltsamer Weise haben besonders ältere Männer

ein Problem mit Greta.

Sie reden von einer frechen Göre, Fremdsteuerung

und geldgierigen Eltern.

Wenn aber fremdgesteuerte Jungs Fußballspieler

werden und Millionen verdienen, ist das okay.

Obwohl ein Fußballspieler nicht besonders wichtig für 

die Welt ist.

 

Aber warum tolerieren diese Männer Greta nicht?

Mögen sie vielleicht nicht, wenn eine junge Frau

ihnen einen Spiegel vorhält?

Auch die Frauen der alten Männer hassen Greta.

Das liegt wahrscheinlich an ihrer Erziehung.

Wie heißt noch die Sängerin, die dieses Lied gesungen

hat: ... und was mein Mann sagt, stimmt haargenau.

Ich muss das wissen, ich bin ja seine Frau"?

 

In Anlehnung an Gretas Organisation "Fridays for Future", haben

Menschen der älteren Generation die Organisation

"Fridays gegen Altersarmut" ins Leben gerufen.

 

In der Facebook-Gruppe "Fridays gegen Altersarmut"

lese ich allerdings sehr viel Hetze und Hasskommentare.

Aus diesem Grund bin ich dieser Gruppe, trotz Einladung,

nicht beigetreten.

Die Gruppe hat praktisch das Logo von Greta übernommen,

aber trotzdem wird gegen sie gehetzt.

Die "Alten" schimpfen über die aktuelle Politik,

aber kaum jemand sagt wie man was besser machen könnte.

Flüchtlinge sollen daran Schuld sein, dass wir keine

Rente bekommen. 

Für mich klingt das unglaubwürdig.

Auch meine Eltern waren Flüchtlinge.

Zum Glück konnten sie hier in Deutschland eine

Heimat finden.

Sie wurden toleriert.

 

Meine Freundin hat eine schwere Behinderung.

Sie weiß heute noch nicht, ob sie später von ihrer Rente leben kann.

Auch ich weiß es nicht.

Im Moment haben wir aber eher Angst um die Zukunft unserer Kinder

und Enkelkinder.

Wenn wir heute nicht auf Greta hören und auf unser Lebensweise ändern,

werden wir vielleicht gar nicht mehr viel älter.

Vielleicht werden wir krank und brauchen fremde Hilfe.

Wahrscheinlich hilft uns dann eine Frau oder ein Mann,

die wir heute Flüchtlinge nennen.

 

Seid tolerant!

Stellt euch gegen Hass und Hetze.

Freut euch, dass Menschen sich lieben,

egal ob sie homosexuell oder heterosexuell sind.

 

Ohne Toleranz sind wir arm.

Ohne sie werden wir mit Sicherheit unter Altersarmut leiden.

 

 

Susanne

 

FreiRaum

weiblich # anders # wunderbar

 

 


1 Kommentare

Pedro Lukas (Keke)

Pedro Lukas, genannt Keke, ist 5 Jahre alt.

Er besucht unsere kleine Schule

Dom Helder Camara.

Mir war Keke bereits im vergangenen Jahr aufgefallen. Er ist sehr schüchtern, aber nach einiger Zeit kann ich ihm doch ein Lächeln entlocken.

Diesmal waren Kekes Augen stark am Tränen.

Es stellte sich heraus, dass er dringend eine Augenoperation haben muss.

Die OP-Kosten können vom Staat übernommen werden, doch leider fehlen Keke ein paar andere Dinge.

Ihm fehlt ein ordentlicher Schlafanzug, 

Unterwäsche, Handtücher,...

Für uns kaum vorstellbar.

 

Cristiana, unsere Lehrerin, hat sich nach meinem Bitten nochmal genauer bei Kekes Eltern informiert.

Seine Eltern haben Angst, Keke in ein einfaches Krankenhaus zu schicken. Immer wieder kommt es dort bei den Patienten zu Entzündungen.

Die OP in einer Privatklinik kostet aber 230 RS. 

Die Fahrt zum Krankenhaus und die Essensversorgung ca. 130 RS.

 

Wenn man für Keke dazu noch einen Schlafanzug, Unterwäsche und ein paar andere Kleinigkeiten kaufen würde,

wären es Gesamtkosten von ca. 140 Euro.

 

Kleiner Keke, 

das werden wir schaffen.

 

Susanne

 

FreiRaum

weiblich # anders # wunderbar

 


0 Kommentare

Sind so kleine Hände

(Lied von Bettina Wegner)

 

 

Sind so kleine Hände

winz'ge Finger dran.

Darf man nie drauf schlagen

die zerbrechen dann.

 

 

Sind so kleine Füße

mit so kleinen Zehn.

Darf man nie drauf treten

könn' sie sonst nicht gehn.

 

 

Sind so kleine Ohren

scharf, und ihr erlaubt.

Darf man nie zerbrüllen

werden davon taub.

 

 

Sind so kleine Münder

sprechen alles aus.

Darf man nie verbieten

kommt sonst nichts mehr raus.

 

 

Sind so klare Augen

die noch alles sehn.

Darf man nie verbinden

könn' sie nichts mehr sehn.

 

 

Sind so kleine Seelen

offen ganz und frei.

Darf man niemals quälen

gehn kaputt dabei.

 

 

Ist so'n kleines Rückgrat

sieht man fast noch nicht.

Darf man niemals beugen

weil es sonst zerbricht.

 

 

Grade, klare Menschen

wär'n ein schönes Ziel.

Leute ohne Rückgrat

hab'n wir schon zuviel.

Fotos von Kindern aus Caapora (Brasilien) zu dem Liedtext "sind so kleine Hände" von Bettina Wegner.

Ich finde das passt wunderbar.

 

Susanne

 

FreiRaum

weiblich # anders # wunderbar


0 Kommentare

Lucy & Luci

Lucy ist eine junge Frau in Caapora.

Caapora ist ein Städtchen im Nordosten von Brasilien.

Lucys Mama Regina kenne ich schon seit fast 32 Jahren. 

Als ich zum ersten Mal mit einer Gruppe in Brasilien war, habe ich Regina kennengelernt.

Damals konnten wir uns nicht unterhalten

aber wir mochten uns von Anfang an.

 

Regina bekam Jahre später eine kleine Tochter.

Sie gab ihr bis auf das Y den Namen ihrer Mutter.

Da Regina ihre Lucy alleine aufzog,

bekam sie Unterstützung von Oma Luci und Opa Amaro.

Lucy wuchs im Haus ihrer Großeltern auf.

Sie liebte die beiden über alles.

 

Donna Luci war auch für mich eine ganz besondere Frau.

Immer wenn ich sie besuchte, schloss sie mich in ihre Arme.

Vor zwei Jahren dürfte ich den 60. Hochzeitstag mit Luci und Amaro feiern.

Ein halbes Jahr später starb Amaro.

Ich muss immer daran denken, wie traurig Donna Luci war.

Sie hat noch ein halbes Jahr später bitterlich in meinen Armen um Amaro geweint.

 

Lucy schaffte die Schule und ihre Ausbildung zur Physiotherapeutin mit Leichtigkeit.

Vor einigen Jahren verliebte Lucy sich in Julio.

Am 19. Oktober 2019 planten Lucy und Julio ihre Hochzeit.

Auch Oma Luci war eingeladen.

Doch leider konnte sie diesen Tag nicht mehr erleben. Sie starb 4 Wochen vor der Hochzeit.

Bei Lucis Trauerfeier konnte ich mit dabei sein.

Alle Familienmitglieder trugen weiße T-Shirts mit einem Foto von Donna Luci.

Ich werde diese wunderbare Frau niemals vergessen.

 

Wenn die Trauer auch riesengroß ist,

das Leben geht weiter.

Leider konnte ich an der Hochzeitsfeier von Lucy und Julio nicht teilnehmen,

aber in Gedanken war ich bei ihnen.

200 Gäste hatten die beiden eingeladen.

Regina hat ihre Tochter in die Kirche geführt.

Ich war gerührt von dem Video, das Regina mir geschickt hat.

 

Lucy gehört zu den schönsten Bräuten, die ich je gesehen habe. 

Sie ist nicht nur äußerlich eine wunderschöne Frau.

Ihre Schönheit strahlt auch von innen.

 

Lucy hat nach ihrer Hochzeit ein Foto und folgenden Text auf Instagram gepostet:

 

"Kennst du dieses Haus da hinten ?!  Es ist für mich ein Zuhause der Heiligkeit, in dem ich von meinen Großeltern den Weg des Glaubens, der Loyalität, der Kameradschaft und das Bauen einer Familie auf einem soliden Fundament gelernt habe!  Gott weiß, wie sehr ich von diesem Tag geträumt habe und wie sehr ich wollte, dass sie bei mir sind. Ich behalte sie in meiner Brust und in meinem Kopf und hoffe, dass ich Ihren Lehren jeden Tag meines Lebens folgen kann!

Für mich sehe ich sie dort hinter dem Tor und segne mich wie immer und heute im Himmel.  Vielen Dank für Opa Amaro und Oma Luci"

 

Lucy und Luci, 

ich freue mich sehr, dass ich euch kennenlernen durfte.

 

Susanne

 

FreiRaum

weiblich # anders # wunderbar

 

 

Sabe essa casa ali atrás?! Representa pra mim um lar de santidade, onde aprendi com meus santos avós o caminho da fé, da lealdade, do companheirismo, e do que é construir uma família em base sólida! Deus sabe o quanto sonhei com este dia, e como eu queria que eles estivessem comigo, guardo-os no peito e no pensamento, e espero seguir seus ensinamentos todos os dias de minha vida! 

Pra mim, consigo vê-los ali por trás do portão, me abençoando como sempre fizeram e fazem hoje no céu. Obrigada por tanto Vovô Amaro e vovó Luci


Lucy & Luci

Lucy é uma jovem em Caapora.

Caapora é uma cidade no nordeste do Brasil.

 

 Conheço a mãe Regina de Lucy há quase 32 anos.

 Quando estive no Brasil pela primeira vez com um grupo, conheci Regina.

 Naquela época, não podíamos conversar

 mas nós gostamos um do outro desde o começo.

 

 Regina teve anos depois uma filha pequena.

 Ela deu a ela o nome de sua mãe.

 Desde que Regina estava criando sua Lucy sozinha,

 ela recebeu apoio da vovó Luci e do vovô Amaro.

 Lucy cresceu na casa dos avós.

 Ela amava os dois acima de tudo.

 

 Donna Luci também era uma mulher muito especial para mim.

 Sempre que eu a visitava, ela me abraçava.

 Há dois anos, eu deveria celebrar o 60 anos de casamento com Luci e Amaro.

 Meio ano depois, Amaro morreu.

 Eu sempre tenho que lembrar o quão triste Donna Luci estava.

 Meio ano depois, ela chorou amargamente em meus braços ao redor de Amaro.

 

 Lucy administrou a escola e seu treinamento como fisioterapeuta com facilidade.

 Alguns anos atrás, Lucy se apaixonou por Julio.

 Em 19 de outubro de 2019, Lucy e Julio planejaram o casamento.

 A vovó Luci também foi convidada.

 Infelizmente, ela não podia mais viver esse dia.  Ela morreu 4 semanas antes do casamento.

 Pude comparecer ao funeral de Luci.

 Todos os membros da família usavam camisetas brancas com uma foto da Donna Luci.

 Jamais esquecerei essa mulher maravilhosa.

 

 Se a dor também é enorme,

 a vida continua.

 Infelizmente não pude comparecer à festa de casamento de Lucy e Julio,

 mas na minha mente eu estava com eles.

 200 convidados convidaram os dois.

 

Regina levou a filha para a igreja.

 Fiquei emocionado com o vídeo que Regina me enviou.

 

Lucy é uma das noivas mais bonitas que eu já vi.

 Ela não é apenas uma mulher bonita do lado de fora.

 Sua beleza irradia de dentro.

 

 Após o casamento, Lucy postou uma foto e o seguinte texto no Instagram:

 "Sabe essa casa ali atrás?! Representa pra mim um lar de santidade, onde aprendi com meus santos avós o caminho da fé, da lealdade, do companheirismo, e do que é construir uma família em base sólida! Deus sabe o quanto sonhei com este dia, e como eu queria que eles estivessem comigo, guardo-os no peito e no pensamento, e espero seguir seus ensinamentos todos os dias de minha vida! 

Pra mim, consigo vê-los ali por trás do portão, me abençoando como sempre fizeram e fazem hoje no céu. Obrigada por tanto Vovô Amaro e vovó Luci "

 

Lucy e Luci,

estou muito feliz por conhece voces!

 

 Susanne


0 Kommentare

Welttag der Toleranz

Am 16. November ist der internationale Tag der Toleranz.

Wir selber finden uns meistens tolerant.

Aber sind wir es wirklich?